Magdalena Brzeska: Mutter fand sie "zu fett"

Magdalena Brzeska: Mutter fand sie "zu fett"

28.03.2012 > 00:00

Magdalena Brzeska bekam als Kind häufig von ihrer Mutter zu hören, dass sie "zu fett" sei und musste dann ohne Abendbrot ins Bett. Die ehemalige Profisportlerin arbeitete schon früh an ihrer Karriere als Turnerin und kann sich noch gut an den Drill erinnern, dem sie damals ausgesetzt war, wie sie jetzt der Boulevardzeitung "Bild" verraten hat. "Ich musste mich als Kind fünfmal am Tag vor meiner Trainerin wiegen. Wenn mal was nicht klappte, hieß es: Nur, weil du zu fett bist!" Und auch ihre Mutter machte Magdalena Brzeska Druck. "Sie war ja selber Trainerin", erklärte die Sportlerin der Publikation. "Mama hat mir immer gesagt, dass ich zu fett bin. 'Guck dich mal im Spiegel an, heute Abend gibt's nix zu essen', hieß es." Trotzdem sieht sie auch die positiven Seiten des Druckes. "Ich hatte keine Kindheit. Aber ich durfte reisen, zu Weltmeisterschaften, Olympia das war alles wert!" Sportlich gesehen hat es sich auf jeden Fall gelohnt, Brzeska ist 26-fache Deutsche Meisterin in Rhythmischer Sportgymnastik. Heute zeigt sie in der Tanzshow "Let's Dance" ihr Können - ganz ohne den Druck der Waage. "Im Hotel versteck ich die immer", gestand die Sportlerin dem Boulevardblatt. © WENN

Lieblinge der Redaktion