Maike von Bremen verkauft alte Kleidung auf dem Flohmarkt

Maike von Bremen verkauft alte Kleidung auf dem Flohmarkt

16.08.2012 > 00:00

Maike von Bremen sortiert ihren Kleiderschrank regelmäßig aus - was sie nicht mehr trägt, verkauft sie auf dem Flohmarkt. Die frühere "Gute Zeiten Schlechte Zeiten"-Darstellerin will verhindern, dass ihr Kleiderschrank überquillt und verkauft Kleidung, die sie nicht mehr trägt, deshalb auf dem Flohmarkt. Dies verriet sie nun gegenüber der Nachrichtenagentur WENN im Rahmen einer Partyveranstaltung. "Ich habe ein System, damit ich weiß, was ich nicht mehr trage. Das, was ich angezogen habe, hänge ich nach rechts und dann arbeite ich mich immer wieder von links nach rechts durch", erklärt die Schauspielerin. "Wenn ich merke, dass ich ein paar Sachen partout nicht anziehe über vier, fünf Monate, dann verschenke ich sie an eine Freundin, bringe sie in die Altkleidersammlung oder verkaufe sie auf dem Flohmarkt." Der Verkauf ihrer Sachen ist für die Aktrice ein echtes Vergnügen. "Mir macht das total viel Spaß. Ich liebe die Atmosphäre, wenn man da einen Tag verbringt, hat man so viele nette Gespräche", erzählt von Bremen und verrät, dass sie auch selber gerne auf Flohmärkten shoppen gehe. "Meine halbe Wohnzimmereinrichtung ist vom Flohmark. Ich mag diese alten 60er-Jahre-Sachen." Ihr Faible für bereits getragene Kleidung zeigte sich auch in der Abendgarderobe der Schauspielerin, denn zu der Veranstaltung kam sie in einem Kleid, das sie sich nach Drehende der Fernsehserie "Herzflimmern - Die Klinik am See" aus dem Kostümfundus geschnappt hatte. © WENN

Lieblinge der Redaktion