Er ist jetzt 23 Jahre alt und fing mit 9 bei "Malcolm mittendrin" an

"Malcolm mittendrin": So sieht "Dewie"-Darsteller Erik Per Sullivan heute aus

03.02.2015 > 00:00

© Instagram/ Erik Per Sullivan / Getty

Die Mutter ein Drachen, der Vater ein Neurotiker, der große Bruder ein Idiot, der älteste Bruder in der Militärschule und der kleine Bruder ein wenig verrückt. So sah die Welt von Malcolm (Frankie Muniz) dem hochbegabten Schüler aus.

Von 2000 bis 2006 war "Malcolm mittendrin" weltweit ein absoluter Hit. Bryan Cranston startete danach noch so richtig durch, ist heute legendär durch seine "Breaking Bad"-Rolle als Walther White.

Die anderen Stars zogen sich nach der Show immer mehr zurück. Vor allem von "Dewie"-Darsteller Erik Per Sullivan hörte man kaum noch etwas.

Nach "Malcolm" lieh er in "Arthur und die Minimoys" einer Figur seine Stimme und tauchte später noch mal als "Timmy" in dem Chace-Crawford-Thriller "Twelve" auf.

Seit 2010 studierte er an der University of Southern California. Die Informationen zu ihm sind sehr rar und es kursierte sogar das Gerücht, dass er tot sei.

Sporadisch meldet er sich allerdings noch dann und wann bei Instagram oder Twitter zu Wort.

Lieblinge der Redaktion