Für Mandy Capristo gab es bei DSDS nicht nur gute Zeiten.

Mandy Capristo: Handfester Streit bei DSDS

06.01.2015 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Bei DSDS 2015 war nicht alles eitel Sonnenschein. Das hat Mandy Capristo nun verraten. Bei einem Vorfall fürchtete die Sängerin sogar um ihr körperliches Wohl!

Bei der neuen Staffel ist sie zum ersten Mal als Jurorin dabei und wollte möglichst nett zu den Kandidaten sein, wie sie im Interview mit spot on news sagte: "Deshalb habe ich mir immer genau überlegt, wie ich was formuliere. Ich wollte niemanden mit einem schlechten Gefühl nach Hause schicken. Ich bin da, um zu helfen und nicht, um jemanden fertig zu machen."

Doch so ganz hat das nicht geklappt und es kam zu einem handfesten Streit, in den auch Mandy Capristo involviert war: "Nachdem einige Kandidaten nicht weitergekommen sind, gab es große Aufruhr. Ich bin nach draußen gegangen und wollte den Streit schlichten und dafür sorgen, dass die Stimmung besser wird. Doch dann hagelte es Beleidigungen und ich wurde regelrecht angegangen", so die Sängerin im der RTL-Sendung "Guten Morgen Deutschland".

Die Situation war für sie erschreckend: "So was hab ich in meinem fast 25 Jahren noch nicht erlebt. Die waren richtig aggressiv. Da bin ich die Letzte, die sich auf so was einlässt. Ich wollte nur schlichten und habs dann abbekommen."

Trotz des Schreckens bereut sie nicht, bei DSDS dabei zu sein: "Es war eine ganz tolle Erfahrung!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion