Kollegen im TV, Gegner in der freien Wirtschaft

Marcel Remus vs. Alexander Posth: "Der soll mal schnell wieder abwandern"

26.05.2014 > 00:00

© Facebook / Alexander Posth / Marcel Remus

Vor einigen Wochen begrüßten sich "Mieten, kaufen, wohnen"-Makler Marcel Remus und Alexander Posth noch ganz herzlich bei einer Promi-Party in den Dolomiten.

Nur wenig später kam heraus, dass Posth in Remus' Territorium wildern möchte: Luxusimmobilien auf Mallorca.Da war es ganz schnell vorbei mit dem Frieden. Alexander Posth stichelte und zog wie Bild berichtet die ersten Jobs an Land. Marcel Remus ist sauer und genervt:

"Der soll mal schnell wieder abwandern", ätzt er gegen den ehemaligen TV-Kollegen. Dabei muss sich Remus, wie er im Gespräch mit In Touch sagt, keine großen Sorgen machen. Er hat gerade erst expandiert und diverse Büros in Deutschland eröffnet.

"Eine Konkurrenz ist er definitiv nicht. Er ist der Meinung, er könne zwischen Mallorca und Berlin locker hin und her jetten und mal eben ein paar Häuser für mehrere Millionen verkaufen. So einfach ist das nicht. Da gehört schon mehr dazu. Posth ist schneller wieder weg von Mallorca, als wir alle gucken können", erklärt Remus weiter.

Wenn Posth also kein Problem für den Markt ist, warum regt sich Remus dann so auf?

"Es gibt so viele Leute auf Mallorca, die meinen, sie könnten mal schnell ganz viel Geld verdienen und kommen meist mit einer extremen Überheblichkeit und Arroganz, aber ohne Spanisch Kenntnisse. Das schadet einfach dem Ruf der Insel, wenn es so aussieht, als würden nur Idioten nach Mallorca auswandern", begründet er.

Wenn Marcel recht behalten sollte, wird Posth wohl nicht lange durchhalten. Doch was den Image-Schaden an Mallorca angeht, den Remus durch Posth sieht, wird er sicherlich nicht der Letzte sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion