Ist Marco Angelini doch ganz brav?

Marco Angelini: Gab es doch keinen Ausraster?

19.02.2014 > 00:00

© RTL

Marco Angelini hat sich wie ein Rockstar benommen und bei einem Ausraster seine Garderobe verwüstet - das berichtete die Bild diese Woche.

Der Dschungelcamp-Kandidat habe bei RTL gewütet, weil er in der "Welcome Home"-Sendung kaum zu Wort kam. Dabei seien Tische und Stühle herumgeworfen worden, ein Fenster wurde zerbrochen.

Der Sänger selbst dementierte die Vorwürfe gegenüber der österreichischen Zeitung "News": "Das ist alles erstunken und erlogen. Ich habe aber Zeugen dafür, dass ich nichts verwüstet habe. Das ist alles aus der Luft gegriffen, das kann auch RTL bestätigen!"

Einer dieser Zeugen ist der Dschungelcamp-Kollege Jochen Bendel. Der hat sich nun zu Wort gemeldet und stützt die Version von Marco Angelini: "Marco & ich haben uns eine Garderobe geteilt. Als ich nach der Show dahin zurück kam stand jedes Möbelstück an seinem Platz. Marco war die Ruhe selbst. Niemand ist ausgerastet. Punkt!", kommentierte er.

Also war Marco Angelini doch ganz brav? Eigentlich traut man dem Ex-DSDS-Kandidaten kaum zu, dass er seine Garderobe zerlegt. Seine Aggressionen kann Marco Angelini jedenfalls inzwischen beim Sport abreagieren. Bald startet er bei der österreichischen Version von "Let's Dance", für die er schon mit dem Training begonnen hat.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion