Maria de Villota ist tot

Maria de Villota: Tot! Woran starb die schnellste Frau der Welt

11.10.2013 > 00:00

© GettyImages

Maria de Villota (✝ 33) war eine der schnellsten Frauen der Welt - eine international erfolgreiche Rennfahrerin und Testfahrerin für die Formale 1. Nun ist sie tot.

"Liebe Freunde, Maria hat uns verlassen. Sie musste in den Himmel gehen, wie alle Engel. Wir danken Gott für eineinhalb Jahre, die er sie uns noch gelassen hat", schreibt ihre Familie bei Facebook.

Die Spanierin wurde leblos in ihrem Hotelzimmer in Sevilla aufgefunden. Die Todesursache ist nicht bekannt. Der Post ihrer Familie lässt jedoch darauf schließen, dass es sich um eine Spätfolge ihres schlimmen Unfalls handele.

Im Juni sagte sie noch in einem Interview: "Ich habe Albträume von dem Unfall. Aber damit muss ich wohl versuchen umzugehen. Ich habe ständig schlimme Kopfschmerzen, vor allem, wenn ich unter Druck stehe oder Stress habe."

Anfang 2012 hatte Maria de Villota einen schweren Crash in der Boxengasse, bei dem sie sich den Schädel brach und ein Auge verlor. Es war damals der erste Test für ehemalige Marussia-Pilotin bei ihrem damaligen Rennstall.

Lieblinge der Redaktion