Maria Furtwängler freut sich aufs Theater

Maria Furtwängler freut sich aufs Theater

05.12.2012 > 00:00

Maria Furtwängler wird ab Januar am Berliner Theater zu sehen sein und freut sich bereits auf die neue Herausforderung. Die "Tatort"-Darstellerin wagt schon bald zum ersten Mal den Sprung auf die Bretter, die die Welt bedeuten und sieht diesem Jubiläum mit Freude, aber auch Aufregung entgegen. Das verriet Furtwängler nun dem Magazin "Frau im Spiegel": "Ich werde Theater spielen. Das erste Mal in meinem Leben", kündigt sie an. "Am 13. Januar ist Premiere von 'Gerüchte... Gerüchte...' am Theater am Kurfürstendamm in Berlin. (...) Das Stück ist sehr lebendig. Ich glaube, es wird ziemlich verrückt." Neu ist für die beliebte Schauspielerin dabei vor allem, dass am Theater keine Möglichkeit besteht, Szenen zu wiederholen. "Am Filmset geht alles viel schneller. Zur Not kann man dort auch mal eine Szene wiederholen. Das geht in einer Theatervorstellung natürlich nicht. Zudem geht die Arbeit dort viel tiefer, man ist noch mehr auf die Kollegen angewiesen." Sie hoffe, so die 46-Jährige, "viel aus dieser Erfahrung zu lernen." Um sich unter anderem ganz auf ihre Karriere am Theater zu konzentrieren, wird die Aktrice künftig sogar nur noch einmal im Jahr in ihrer Paraderolle der "Tatort"-Ermittlerin "Charlotte Lindholm" zu sehen sein. "Ich möchte mehr Zeit für andere Projekte haben, mich ausprobieren und neuen Herausforderungen stellen", erklärt sie. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion