Mariah Carey sagt wegen Houstons Tod TV-Auftritt ab

Mariah Carey sagt wegen Houstons Tod TV-Auftritt ab

15.02.2012 > 00:00

Mariah Carey hat einen Auftritt am Valentinstag jetzt aus Trauer um ihre Freundin Whitney Houston abgesagt. Die "Hero"-Sängerin sollte eigentlich in der Fernsehshow "Good Morning America" auftreten, um über ihre Rolle als Gesicht für eine Diät-Firma zu sprechen. Doch Carey sagte den Auftritt ab und erklärte den Produzenten, dass der Tod von Houston sie noch immer zu stark mitnehme. Ihr Sprecher erklärte: "Mariah trauert um ihre Freundin Whitney Houston und fand es zu früh, um bei einem Fernsehauftritt über andere Dinge zu sprechen." Nach dem plötzlichen Tod der Freundin erklärte Carey auf Twitter: "In Tränen aufgelöst über den plötzlichen Tod meiner Freundin Whitney Houston. Ich bin in Gedanken bei Whitneys Familie und ihren Fans auf der ganzen Welt. Wir werden sie nie vergessen - die beste Stimme, die je auf Erden zu hören war." Mariah Carey und Whitney Houston hatten 1998 gemeinsam den Song "When You Believe" aufgenommen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion