DSDS 2014: Marianne begrüßte Menowin auf Romanes

Marianne Rosenberg und Menowin: Herzliche Begrüßung auf Romanes!

30.03.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Eine freute sich gestern ganz besonders über den Auftritt von "DSDS"-Rückkehrer Menowin Fröhlich: Jurorin Marianne Rosenberg (59) umarmte den Finalisten von 2010 nach seinem Auftritt, begrüßte ihn herzlich auf Romanes, der Sprache der Sinti. Danach dann, wiederholend auf Deutsch: "Schön, dass ich dich mal live sehen kann!" Menowin war sichtlich überrascht, lachte: "Wahnsinn!"

Was der ehemalige "DSDS"-Rüpel offenbar nicht wusste:

Genau wie Menowin hat auch Marianne Rosenberg Sinti-Wurzeln. Ihre Schwester Petra Rosenberg ist die Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma. Rosenberg nahm sogar schon Lieder auf Romanes auf!

Bei Menowin hat die Begegnung mit der Schlager-Ikone jedenfalls Eindruck hinterlassen. Bei Facebook schrieb er heute unter ein gemeinsames Foto der beiden: "Ein großer Moment eine wunderbare Frau und eine grandiose Sängerin! Marianne Rosenberg "Me freurum man ninna de dekum me dut Live" DANKESCHÖN"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion