Mario Götze hat sich blamiert

Mario Götze leistet sich einen "kapitalen" Facebook-Fehler!

25.06.2013 > 00:00

© GettyImages

Vor allem bei den Borrusia Dortmund Fans hat sich Mario Götze seit der Bekanntgabe des Wechsels zum FC Bayern keine Freunde gemacht.

Für 37 Millionen Euro trainiert er ab Mittwoch für die von den Fans verhasste Konkurrenz. Trotzdem hat Mario Götze immer noch 1,9 Millionen Facebook-Fans. Die nun endlich das erste Statement zum neuen Job bekommen. Doch der bereits geänderte Text ist für ihn eigentlich nur peinlich.

"Mein Urlaub neigt sich dem Ende und ein neues Kapital in meiner Karriere steht vor mir! Es ist mir wichtig auch an dieser Stelle noch mal ehrlich Danke zu sagen...DANKE Dortmund - DANKE BVB! Am Mittwoch startet dann die Vorbereitung in München und ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben und die neue Umgebung!"

Ein neues KAPITAL steht als vor ihm?!

Was eigentlich Kapitel heißen sollte, wird mit Tippfehler in ein ganz anderes Licht. Bei der hohen Kaufsumme des Fußballers ist das auch gar nicht mal so aus dem Zusammenhang gerissen. Das erkennen auch einige gefuchste Fans bei Facebook.

"Oh! man wie geil!"Kapital" statt "Kapitel" - wie schön das einfach in diesem Zusammenhang passt", heißt es in den Kommentaren. Oder: "Endlich stehste zu der KAPITAL Entscheidung!"

Irgendwie lustig!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion