Prinz Mario Max wird von seiner Exfreundin hintergangen

Mario Max: Wollte die EX intime SEX-Fotos verkaufen?

04.09.2014 > 00:00

© Getty Images

Nicht genug das Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe im "Promi Big Brother"- Haus von seiner Trennung erfahren musste, jetzt hat seine Exfreundin Katharina Bösenecker anscheinend auch noch versucht private Sex Fotos und Videos an die Presse zu verkaufen. Während der Prinz kein schlechtes Wort über sie verlor, wollte sie sich noch mal auf seine Kosten bereichern ?

Doch irgendwann ist auch bei ihm das Maß voll zu society Tv sagte er: "Wenn ich nun höre, dass gemeinsame Bilder aus dem Schlafzimmer, die meine Ex geschossen hat und Videos verteilt werden, bin ich entsetzt."

Mario Max hat sich nun einen Anwalt genommen, um gegen die Verbreitung des intimen Materials vorzugehen. Der Prinz erwirkte eine Einstweilige Verfügung, damit das brisante Material nicht mehr veröffentlicht werden darf. Sein Medienanwalt Dr. Guido Gaudlitz erklärte diese gegenüber society TV so:

"Leider hat Frau Bösenecker vom Smartphone meines Mandanten gemeinsame Fotos von Schlafzimmersituationen und auch Videos gefertigt und das sind eindeutig Elemente aus dem persönlichkeitsrechtlich absolut geschützten Intimsphären Bereich." Daher könnte es sogar sein das die Dame jetzt mit rechtlichen Konsequenzen muss.

Ein friedliches Ende scheint es also nicht mehr zu geben aber wir sind gespannt was diese Trennung noch alles für Überraschungen bereithält.

Lieblinge der Redaktion