Mark Zuckerberg findet Facebook-Film lustig

Mark Zuckerberg findet Facebook-Film lustig

06.12.2010 > 00:00

Mark Zuckerberg hat dem Film "The Social Network" seinen Segen gegeben und sogar seine ganze Firma ins Kino eingeladen, um sich den Film anzusehen. Der Film erzählt die Geschichte, wie Zuckerberg, gespielt von Jesse Eisenberg, als Harvard-Student die Webseite aufbaut und sie zu einem Riesenerfolg wird. Es wird bereits vermutet, dass "The Social Network" bei den Oscars ein großer Erfolg werden könnte. Berichten zufolge war Zuckerberg anfangs unzufrieden mit dem Film und kontaktierte die Produzenten, um einige Änderungen vornehmen zu lassen. Aber obwohl seiner Meinung nach einige Dinge von den Produzenten falsch dargestellt wurde, ist er im ganzen mit dem Endergebnis zufrieden. Er hat sogar all seine Angestellten ins Kino eingeladen, um den Film anzusehen. Zuckerberg: "Wir haben die ganze Firma eingeladen den Film anzusehen, ich fand es eigentlich ganz lustig. Es ist interessant zu sehen welche Teile sie richtig und welche sie falsch verstanden haben. Ich glaube zum Beispiel, dass alle T-Shirts die Mark in dem Film trägt richtig sind und auch die Sandalen stimmen. Aber da sind sind schon Basisinformationen die einfach falsch sind. In dem Film sieht es so aus, als wenn ich 'Facebook' nur erschaffen hätte, um Mädels aufzureißen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion