Im Internet werden Unterschriften gegen Markus Lanz gefordert.

Markus Lanz: Aus für "Wetten, dass...?" und Talkshow?

23.01.2014 > 00:00

© Getty Images

Markus Lanz bekommt mal wieder heftigen Gegenwind. Während er für seine Moderationsleistung bei "Wetten, dass...?" ständig kritisiert wird, ist nun auch seine Talkshow ins Abschuss-Radar geraten.

Erboste Zuschauer haben sich über Markus Lanz beschwert und begonnen, virtuelle Unterschriften zu sammeln. Ziel der Petition ist es, dass ZDF Markus Lanz feuert. Grund dafür ist auch hier die Art und Weise, wie Markus Lanz durch seine Sendung führt.

"Ein Moderator, der offenbar große Probleme damit hat, dem politischen Spektrum links von der Mitte mit einem Mindestmaß an Höflichkeit zu begegnen, passt nicht in ein öffentlich-rechtliches Format", so der Text zu der Petition.

Solche Unterschriften-Aktionen sind im Internet-Zeitalter nicht selten. Wie der klassische "Shitstorm" kommen sie schnell, haben einige Tage eine Hoch-Zeit und verschwinden genauso schnell wieder.

Die Kritik an Markus Lanz währt dagegen schon ziemlich lange. Die Petition gegen Markus Lanz hat inzwischen über 85.000 Unterschriften und hat einen geschickten Zeitpunkt.

Am Samstag ist wieder Zeit für "Wetten, dass...?" dessen Moderation nicht unbedingt zu den Stärken von Markus Lanz gehört. Dann könnten noch einmal ziemlich viele Unterschriften dazukommen. Wenn ZDF den Vertrag mit Markus Lanz kündigen würde, wovon nicht auszugehen ist, würde er gleich beide seine Sendungen verlieren.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion