Markus Lanz: Mit 60 in Fernseh-Rente

Markus Lanz: Mit 60 in Fernseh-Rente

20.02.2013 > 00:00

Markus Lanz hat nicht vor, ewig vor der Kamera zu stehen - spätestens mit 60 will er sich anderen Leidenschaften widmen. Der "Wetten, dass..?"-Moderator betont im Interview mit der Zeitschrift "Frau im Spiegel", dass er seine Zukunft im Fernsehen nicht auf ewig plant. "Für mich steht fest", so Lanz entschieden, "dass ich nicht noch mit 60 in einem Fernsehstudio rumturnen werde. Man ist gut beraten, sein Selbstwertgefühl nicht aus ein paar Scheinwerfern zu ziehen." So würde es Lanz anscheinend eher zu handwerklichen Tätigkeiten ziehen, wenn die Fernsehkameras nicht mehr locken. "Ich habe da noch keine genauen Vorstellungen. Vielleicht arbeite ich als Tischler, wer weiß? Würde mir bestimmt Spaß machen, weil es ein toller Beruf ist", überlegt der 43-Jährige, der jedoch noch eine andere Leidenschaft hat, die Zukunft hat. "Oder ich ziehe als Reportage-Fotograf um die Welt und fotografiere schöne, faltige alte Leute", scherzt er. Dann zieht es Lanz vielleicht auch wieder in die Mongolei, denn dort gefiel es ihm auf seinen Reisen für das ZDF besonders, wie er verrät: "Da muss ich wieder hin, weil ich das fotografisch noch rund kriegen muss." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion