Markus Lanz zweifelte an "Wetten, dass...?"-Moderation

Markus Lanz zweifelte an "Wetten, dass...?"-Moderation

17.07.2012 > 00:00

Markus Lanz war sich nicht immer sicher, ob er sich richtig entschieden hatte, die Moderation von "Wetten, dass..?" zu übernehmen. Der Moderator wird ab Oktober als neuer Gastgeber der beliebten Sendung "Wetten, dass..?" an den Start gehen, hat dem Boulevardblatt "Bild" nun jedoch verraten, dass er zwischendurch an seiner Entscheidung zweifelte. Der 43-Jährige erklärt: "Ich merkte, dass die ganze Aufregung drum herum wächst und steigt, und war mir zwischendurch gar nicht mehr so sicher, ob das so eine prima Idee war." Er habe, so fügt er hinzu, die "Nebenwirkungen unterschätzt", die seine Entscheidung für die Sendung mit sich gebracht habe. Vor allem die Aufmerksamkeit, die ihm plötzlich entgegengebracht wurde, sei anfangs ungewohnt gewesen, gesteht er. "Ich merke, dass ich plötzlich zum Liebling der Regenbogenpresse geworden bin, merke, dass man sehr, sehr häufig angesprochen wird, auf Autobahnraststätten und ähnlichem, was wiederum sehr nett ist. Und das bestärkt mich dann immer darin, es doch gut zu finden." Markus Lanz, der seinen Vorgänger Thomas Gottschalk ablöst, wird am 6. Oktober zum ersten Mal mit seiner neuen Sendung im TV zu sehen sein. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion