Papa Marolt bedankt sich beim Ex-Management von Larissa Marolt.

Marolt vs. Klum: Papa Marolt schlägt zurück

31.10.2014 > 00:00

© Patrick Hoffmann/WENN.com

Zwischen den Model-Familien Marolt und Klum tobt derzeit ein erbitterter Streit. Beide Seiten beleidigen sich und lassen keine Gelegenheit aus, um sich über die anderen auszulassen.

Nun ist Heinz Marolt, der Vater von Larissa Marolt an der Reihe. Nachdem seine Tochter den Vertrag mit der Agentur von Günther Klum, ONEeins, gekündigt hatte, ließ sie sich von ihrem eigenen Papa managen.

Das fand Günther Klum, der Vater von Heidi Klum, der Larissa Marolt nach ihrer Teilnahme bei GNTM unter Vertrag hatte, fragwürdig. Er zweifelte dessen Motive an: " Die Zusammenarbeit wurde mit der Zeit immer schwieriger, da Herr Marolt zum Beispiel nicht verstehen wollte, dass seine Tochter der Star ist und nicht er."

Tatsächlich ist er sehr oft mit seiner Tochter gemeinsam auf Veranstaltungen unterwegs. Nun dankte er Papa Klum für diesen Kommentar: "Wissen Sie, es sind doch eigentlich missgünstige Leute wie Herr Klum, die permanent öffentlich über einen herziehen und damit den anderen in diesem Falle mich unbeabsichtigt bekannt machen. Das kommt dem Management von Larissa in diesem Falle nur entgegen und dem Künstler natürlich auch. Ich möchte mich da nicht undankbar zeigen", erklärte er gegenüber der Bild.

So langsam artet dieser Streit wirklich ins Lächerliche aus. Vielleicht sollten sich beide Väter darauf besinnen, was ihr Job ist und ihre Töchter vertreten, anstatt sich gegenseitig anzufeinden.

Lieblinge der Redaktion