Matt Damon kritisiert Barack Obama

Matt Damon kritisiert Barack Obama

25.07.2012 > 00:00

Matt Damon weiß noch nicht, wen er im November wählen wird - er kritisiert jetzt die Politik von Barack Obama. Der Schauspieler ist nicht zufrieden damit, wie der amtierende amerikanische Präsident mit der Finanzkrise umgeht und überlegt deshalb noch einmal, ob er Obama in seiner Wiederwahl unterstützen wird. "Ich glaube zwar, dass ich Obama wählen werden, aber ich bin wirklich von ihm enttäuscht", erklärte er im Rahmen der Fan-Convention Comic-Con. "Ich bin ganz besonders wegen der Bank-Sache enttäuscht", fährt er fort. "Ich glaube nicht wirklich, dass die Republikaner oder die Demokraten das Ausmaß der Wut, die die meisten Menschen im Land angesichts der Ungerechtigkeit fühlen, verstehen." Bei den Wahlen 2008 war Damon noch einer der eindeutigen Unterstützer Obamas - der amtierende Präsident wird in diesem Jahr im November darum kämpfen, erneut in das Weiße Haus einzuziehen. Er tritt gegen Mitt Romney an, der für die Republikaner an den Start geht. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion