Matt Kemp von Ruhm überwältigt

Matt Kemp von Ruhm überwältigt

25.02.2010 > 00:00

Rihannas gemunkelter Freund Matt Kemp hat über seine neu gefundene Berühmtheit gesprochen, seit er mit der Sängerin in Verbindung gebracht wurde - sein Promi-Status "überwältigte" ihn. Der Baseball-Spieler wurde erstmals Ende vergangenen Jahres mit Rihanna fotografiert, nachdem er sie Berichten zufolge bei ihrem Silvester-Konzert in den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützte. Später wurden die beiden zusammen im Urlaub in Mexiko gesehen und sahen sich dann ein Basketball-Spiel in Los Angeles an. Rihanna erklärte kürzlich, dass sie nach wie vor Single ist, während Kemp sagt, dass er und die "Umbrella"-Sängerin "nur gute Freunde" sind. Der Los Angeles Dodgers-Star, dem einige Model-Jobs angeboten wurden, seit er mit Rihanna in Verbindung gebracht wurde, gibt zu, dass er verdutzt über seine gewachsene Bekanntheit ist. Kemp zur US-Zeitung "Los Angeles Times": "Es war ein bisschen überwältigend. Ich betrachte mich nicht als Model. Ich schätze, man gewöhnt sich daran (Berühmtheit). Ich mache mir jetzt keine Gedanken darüber. Es wirkt sich nicht auf meine Arbeit aus. Ich habe nicht allzu viele Leute (Fotografen) aus Büschen springen sehen." Kemp staunt auch über die Aufmerksamkeit, die er erhält: "Ich bin kein Prominenter. Ich bin Baseball-Spieler, Mann." © WENN

Lieblinge der Redaktion