Matt LeBlanc wurde als "Joey" weltberühmt.

Matt LeBlanc: Schläge wegen Serienrolle

24.06.2014 > 00:00

© gettyimages

Der Spruch "Na, wie geht's denn so?" machte ihn weltberühmt.

Matt LeBlanc spielte von 1994 bis 2004 in dem US-Serien-Hit "Friends". Und auch heute wird er noch als seine damalige Serienfigur Joey Tribbiani erkannt.

'"Friends läuft immer noch ständig. Jetzt ist da eine jüngere Generation, die damit in Kontakt kommt. Die kommen dann auf mich zu und sagen 'Du bist Joey! Du bist so alt geworden!' Das ist zwar etwas gemein, aber sie schauen es momentan und ich war damals 26 ... Jetzt sind meine Haare grau", sagte der 46-Jährige im Gespräch mit dem Esquire-Magazin.

Als Joey Tribbiani verdiente er Millionen und hatte die besten Chancen bei Frauen. Doch das Casanova-Image seiner Serienfigur handelte dem Schauspieler auch ordentlich Ärger ein: "Es konnte passieren, dass die Freundin von irgendeinem Typ sagte 'Oh, da ist Joey von Friends und dann meinte der Typ, sich beweisen zu müssen, indem er mir auf's Maul haut."

Gott sei Dank sind diese Zeiten vorbei. Heute ist Matt LeBlanc Vater einer zehnjährigen Tochter und erhielt für seine Rolle in der Sitcom "Episodes" sogar einen Golden Globe.

Lieblinge der Redaktion