Matthew Fox verärgert Mutter mit Diät

Matthew Fox verärgert Mutter mit Diät

20.09.2012 > 00:00

Matthew Fox hat seine Mutter verärgert - weil der Schauspieler für eine Rolle abnehmen musste, verweigerte er ihr Essen. Der "Lost"-Star musste sich für seine neue Rolle als Serienkiller in dem Streifen "Alex Cross" ganze 20 Kilo von den Rippen hungern und konnte während der Diät nicht mehr bei seiner Mutter zum Sonntagsmahl vorbeikommen. Der Entertainmentseite "E!Online" verriet Fox jetzt, dass er seine Mutter damit jedoch sehr verärgerte. "Meine Mutter hasste diese Zeit. Sie ist Italienerin und eine fantastische Köchin und ihre Lieblingsbeschäftigung ist es, für mich zu kochen. Ich habe sie damit wirklich sehr verärgert", erzählt der Schauspieler. Für die Rolle unterzog sich Fox jedoch nicht nur einem strikten Ernährungsprogramm, sondern auch einem intensiven Fitnesstraining. "Ich habe für die Rolle über fünf Monate hinweg sehr hart gearbeitet. Es war hauptsächlich Kreistraining, ich hetzte ohne Pause von Übung zu Übung. Aber bei der Anstrengung verbrannte ich eine Menge Kalorien." Seit Ende der Dreharbeiten habe er jedoch erst gut sieben Kilo wieder zugenommen. "Ich lasse mir Zeit und genieße die ganzen Dinge, die ich solange nicht essen durfte. Ich liebe Süßes, vor allem Kuchen und Eiscreme. Aber auch auf Kohlehydrate musste ich während des Trainings nahezu verzichten", freut sich Fox über seinen neuen Ernährungsplan. © WENN

Lieblinge der Redaktion