Matthias Schweighöfer genoss Familien-Dreh

Matthias Schweighöfer genoss Familien-Dreh

03.05.2012 > 00:00

Matthias Schweighöfer fand es wunderbar, für "Der Schlussmacher" mit seinen Freunden und der Familie zusammenarbeiten zu können. Der Schauspieler drehte jüngst seinen neuen Film "Der Schlussmacher", für den er nicht nur vor der Kamera stand, sondern auch erneut als Regisseur tätig wurde. Im Tele5-Interview hat er nun verraten, dass er dafür seine ganze Familie zusammentrommelte. "Es sind wirklich alles Freunde. Den Postboten zum Beispiel spielt mein Physiotherapeut. Detlev Buck habe ich auch gefragt, ob er mitspielt, aber er hatte keine Zeit", berichtet er und gesteht, dass er es genoss, mit ihnen vor der Kamera zu stehen. "Das ist einfach schön. Ich habe sowieso zu wenig Zeit für meine Leute und dann ist es umso geiler, wenn ich sie hier an den Set holen kann", schwärmte er. Dass sich der Aufwand gelohnt hat, da ist sich der 31-Jährige zudem sicher und verspricht: "Der Film ist lustiger und gleichzeitig ernster geworden als ich gedacht hätte. Ich finde, er ist eine richtige Bombe." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion