Matthias Schweighöfer wäre fast von der Schule geflogen.

Matthias Schweighöfer: Schul-Verweis nach Lehrer-Attacke

15.04.2015 > 00:00

© Getty Images

Matthias Schweighöfer sieht zwar aus wie ein Goldjunge, hatte es aber als Jugendlicher faustdick hinter den Ohren. Er wäre sogar fast von der Schule geflogen!

"Ich war ein Lehrerschreck! Ich war ein typischer Klassenclown", gab der Schauspieler im Gespräch mit der Bravo zu. Lange Zeit war er ein echter Rebell: "In der Schule hab ich auch oft Streiche gespielt."

Bei harmlosen Späßen blieb es aber nicht immer: "Einmal gab es sogar einen Verweis. Eine Lehrerin kam mit einem gebrochenen Bein in die Schule. Ich spannte ein Gummiband und wollte, dass sie noch einmal hinfällt und sich auch das andere Bein bricht. Hat natürlich nicht geklappt!" Großen Ärger bekam der Schauspieler trotzdem, nicht nur mit den Lehrern, sondern auch mit seinen Eltern.

Das war ihm eine Lehre und er merkte: "Man kommt mit Frechsein nicht weiter. Liebsein zieht viel mehr!" Seine eigenen Kinder aber lässt er nach wie vor gerne wild sein. Brav und ruhig wäre ihm zu langweilig: "Mit meinen Kids mache ich jeden Quatsch mit. Ich tanze mit ihnen vor dem Fernseher, mach für sie das Pferd und lasse sie auf meinem Rücken reiten."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion