McCartney deutet London-Konzertreihe an

McCartney deutet London-Konzertreihe an

21.12.2009 > 00:00

Sir Paul McCartney denkt über eine Konzertreihe in der Londoner O2 Arena nach, nachdem er seinen kommenden Show-Terminplan herunterschrauben musste, als eine geplante Großbritannien-Tour ins Wasser fiel. Der ehemalige Beatles-Star hoffte, durch das Vereinigte Königreich zu touren und Konzerte in England, Wales, Schottland und Irland zu geben. Er musste sich jedoch an die O2 Arena in der britischen Hauptstadt halten, nachdem sein Veranstalter vor Ende dieses Jahres keine Veranstaltungsstätten mehr sichern konnte. Der Rocker deutet aber an, dass er gern ein längeres Gastspiel in dem Stadion geben würde - da es ihn an seine Zeit mit den Fab Four erinnern würde. McCartney zu Absolute Radio: "Ich habe da ziemliche Lust drauf (auf eine Konzertreihe in London). Das letzte Mal, das ich das machte, war, als die Beatles Weihnachtsshows machten, und es war brillant, weil man für ein oder zwei Wochen da war. Es war fantastisch, einfach in unserem Mantel entspannen und alles. Ich kam aus Amerika zurück und viele Leute sagten, 'Ich habe gehört, dass du in Amerika warst, wirst du Termine in Großbritannien machen?' Ich sagte, 'Nein,' und sie sagten, 'Warum nicht?' Also rief ich meinen Veranstalter an und sagte, 'Hey, können wir ein paar Termine in England machen und können wir vielleicht in Schottland spielen?' Er hatte eine brillante Idee für eine 'Union Jack Tour', sie sollte durch Schottland, England, Wales, Irland gehen - aber er konnte so kurzfristig nicht die Verfügbarkeit kriegen. Das Einzige, was wir wirklich fest kriegen konnten, war das O2, also baute er eine kleine Europa-Tour darum herum." McCartney wird morgen in der O2 Arena spielen. © WENN

Lieblinge der Redaktion