McCartney wollte in Grohls Supergroup

McCartney wollte in Grohls Supergroup

18.01.2010 > 00:00

Sir Paul McCartney wollte einen Platz in Dave Grohls Supergroup Them Crooked Vultures, bekam aber eine Absage zugunsten des Led Zeppelin-Stars John Paul Jones. Der ehemalige Beatles-Rocker tat sich mit dem Foo Fighters-Frontmann für eine Performance bei den 2009er Grammys zusammen und als die zwei hinterher zusammen beim Abendessen waren, enthüllte Grohl seine Pläne für eine neue Band mit dem Queens Of The Stone Age-Sänger Josh Homme. McCartney bot seine Dienste an, war aber enttäuscht, als Grohl ihn abwies - weil er bereits Jones gebeten hatte, Bass zu spielen. McCartney: "Wir gingen hinterher einen Happen essen und Dave erzählte mir, dass er diese Band mit Josh startet. Ich fragte ihn, wer Bass spielen würde, und er sagte ziemlich verlegen zu mir, dass er John angesprochen hat. Hier lest ihr es also zuerst - Paul McCartney war beinahe der Bassist bei Them Crooked Vultures." © WENN

Lieblinge der Redaktion