McKayla Maroney: Erster Shitstorm nach Nacktfoto-Skandal

McKayla Maroney: Erster Shitstorm nach Nacktfoto-Skandal

01.09.2014 > 00:00

© gettyimages

Jennifer Lawrence, Kate Upton und Co sind derzeit wirklich nicht zu beneiden. Schließlich spuken derzeit intime Nackfotos von ihnen durchs Netz. Angeblich soll ein großer Teil der Hollywoodschönheiten Angriff eines Hackers geworden sein, der private Aufnahmen der Ladies gestohlen und veröffentlicht haben soll die Betroffenen sind entsetzt!

Während die gestohlenen Fotos von Kate Upton bereits als echt bestätigt wurden, stellen andere Starlets die Echtheit ihrer angeblichen Nacktfotos in Frage. So auch Olympiasiegerin McKayla Maroney, die sich auf Twitter wie folgt zu den Aufnahmen äußerte: "Diese gefaketen Fotos von mir sind verrückt!! Eigentlich wollte ich da drüberstehen und "dem Macher" gar keine Zeit widmen...ABER..."

Während die Turnerin die Nacktfotos, die von ihr im Internet kursieren als "Fake" betitelt, beurteilen die Fans der 18-Jährigen die Situation völlig anders: Sie glauben an die Echtheit der Aufnahmen!

"Fake? Wirklich? Selbst die Fotos, die du in deinem eigenen Schlafzimmer aufgenommen hast? Komm schon... Was hast du davon, das Offensichtliche zu leugnen", fragt einer der User und bekommt sofort großen Zuspruch. "Das bist ganz offensichtlich du, die Bilder sind zu 100% echt. Du kannst das nicht leugnen, dadurch wirkst du dumm und unglaubwürdig."

In kurzer Zeit entfacht ein Shitstorm gegen McKayla Maroney, da ihre Fans sie für eine Lügnerin halten. Dabei ist es doch vollkommen verständlich, die Echtheit der Nacktfotos zu leugnen. Gerade für eine 18-Jährige gibt es wohl kaum eine unangenehmere Situation, solche Bilder von sich im Internet zu wissen unabhängig davon, ob sie echt sind oder nicht. Gerade ihre Fans sollten da nicht auch nach nachtreten...

Lieblinge der Redaktion