Medina: Botox? Nein, Danke!

Medina: Botox? Nein, Danke!

22.06.2012 > 00:00

Medina hält nichts von Botox - eine Schönheits-Op käme für sie aber vielleicht trotzdem in Frage. Die Sängerin, die mit ihrem Song "You and I" auch in Deutschland den Durchbruch schaffte, hat der Zeitschrift "In" jetzt im Gespräch verraten, dass sie lieber in Würde altern möchte, anstatt sich das Nervengift Botox spritzen zu lassen. "Von Botox lasse ich die Finger", versichert sie. "Ein Gesicht, das keinerlei Regung zeigt, macht mir Angst." Eine Schönheitsoperation käme für die hübsche Musikerin jedoch trotzdem in Frage - so lange sie aus den richtigen Gründen geschieht. "Wenn eine Schönheits-Op bewirkt, dass ich mich besser in meiner Haut fühle, warum nicht? Ich würde mich aber nicht unters Messer legen, nur weil mein Partner auf Körbchengröße D Steht", erklärt die 29-Jährige, die oft mit Superstar Madonna verglichen wird. Im Gegensatz zu der Queen of Pop will Medina jedoch später nicht durch scheinbar endlose Jugend von sich reden machen. "Madonna versucht krampfhaft, auf jung zu machen, meine Shows werden erwachsener sein", verspricht sie ihren Fans. © WENN

Lieblinge der Redaktion