Mega-Stress mit irrem Stalker

10.06.2009 > 00:00

Eigentlich sollte Jennifer Garner gerade super happy mit ihrer zweiten Schwangerschaft sein, gaaanz viel Familienzeit mit Ehemann Ben Affleck und Klein-Violet verbringen und sich bloß nicht aufregen! Stattdessen schiebt sie Mega-Panik! Wie jetzt heraus kam, ist seit 2002 ein irrer Stalker hinter der Schauspielerin her - und wurde in den vergangenen Monaten immer dreister! Einmal kreuzte der unheimliche Störenfried sogar vor Jens Haus auf und behauptete, eine göttliche Vision von ihrem Tod gehabt zu haben. Jennifers letzte Lösung, um sich und ihre Lieben zu schützen: Eine einstweilige Verfügung, die es dem Stalker gerichtlich verbietet, sich der Familie der Schauspielerin zu nähern! "Ich bin gerade schwanger und bange um die Sicherheit meines ungeborenen Kindes", so Jen in dem offiziellen Dokument. Und das offenbar nicht zu Unrecht! Denn im satanistisch angehauchten Blog des Stalkers, der psychologisch betreut werden muss, ist unter anderem auch von Menschenopfern die Rede...

Lieblinge der Redaktion