Megan Fox: "Tattoos entfernen ist schmerzhaft"

Megan Fox: "Tattoos entfernen ist schmerzhaft"

28.02.2012 > 00:00

Megan Fox hatte bei der ersten Sitzung zur Entfernung ihres Marilyn Monroe Tattoos solche Schmerzen, dass sie es kaum aushalten konnte. Die "Tranformers"-Darstellerin war die Abbildung von Marilyn Monroe auf ihrem Unterarm leid und wollte sie sich von einem Experten professionell entfernen lassen. Doch die erste Sitzung war so schmerzhaft, dass Fox schon darüber nachgedacht hat, die Sache doch noch anzusagen, wie sie jetzt dem Moderator Jay Leno verraten hat. "Bis jetzt lasse ich nur eines entfernen - die Marilyn, die ich hatte. Die eine Sitzung, die wir bis jetzt gemacht haben, war unglaublich schmerzhaft. Das Entfernen ist schmerzhafter als das eigentliche Stechen lassen. Sie können es gar nicht genug betäuben, um den Schmerz abzuschwächen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion