Megan Fox zeigt sich in "Immer Ärger mit 40" von ihrer besten Seite.

Megan Fox versteht Wolfgang Joops Diss nicht

06.10.2014 > 00:00

© Getty Images

Es ist schon fast eine Tradition, dass die großen Hollywoodstars nur kurz bei "Wetten, dass..?" reinschauen. So musste auch Megan Fox am Samstagabend wieder frühzeitig gehen.

Ohnehin war ihr Auftritt reichlich unterkühlt. Offenbar ließ ihre mehrfach operiertes Gesicht nicht viel mehr Mimik zu. Gerade auf diesen Aspekte zielt Wolfgang Joop, als er nach ihrem Abgang eine seiner typischen Spitzen abfeuerte: "Ich fand, sie sah ein bisschen aus wie die teurere Schwester von Micaela Schäfer."

Für einen Hollywoodstar wie Megan Fox alles andere als schmeichelhaft. Wo Micaela Schäfer offen zu ihrem Nackt-und-C-Promi-Image steht, war das bei Megan Fox sicherlich nicht so gedacht.

Am nächsten Tag wurde sie damit konfrontiert, aber sie scheint nicht ganz zu verstehen, wer Micaela Schäfer ist und was sie tut.

"Das ist ein Kompliment. Wenn die Leute meine Kleidung erotisch finden, dann ist doch alles in Ordnung. Wenn er mich mit seinem Spruch ärgern wollte, hat er es jedenfalls nicht geschafft", sagt sie der Nachrichtenagentur dpa.

Da hatte wohl irgendwer nicht ganz den Mumm Megan zu erklären, wer Micaela wirklich ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion