Mel B auf 1,5 Millionen Dollar verklagt

Mel B auf 1,5 Millionen Dollar verklagt

12.07.2010 > 00:00

Melanie Brown sieht sich mit einer Klage über 1,5 Millionen Dollar konfrontiert, weil ein Immobilienmakler behauptet, er sei mit einem Fotografen verwechselt und deshalb angegriffen worden. Amado Aguirre hatte angeblich im Dezember letzten Jahres (09) vor dem Haus der ehemaligen Spice Girls-Sängerin gesessen, weil er Bilder der Häuser machen wollte, um ihren Wert einzuschätzen. Deshalb habe ihn die Sängerin, ihr Ehemann Stephen Belefonte und ein dritter Mann namens Amin Zahedi wohl für einen Paparazzo gehalten und angegriffen. Aguirre behauptet, er sei dabei schwer verletzt worden. Unter anderem hätte er sich Halsverletzungen sowie eine gebrochene Hand zugezogen. Nun will Aguirre 350.000 Schadenersatz, 35.000 Dollar für seine Behandlungskosten, 100.000 Dollar aus entgangenem Lohn sowie eine Strafzahlung von 1 Million Dollar. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion