Mel Gibson rastet bei einer Polizeikontrolle in Malibu aus - mal wieder

Mel Gibson: Ausraster bei Polizeikontrolle

06.09.2013 > 00:00

© Getty Images

Trouble-Maker Mel Gibson hat wieder zugeschlagen...

Nicht im wörtlichen Sinne - dennoch war wie üblich eine Menge Aggression im Spiel.

Als der 57-Jährige in Begleitung einer unbekannten Dame letzten Samstag in eine Polizeikontrolle in Malibu geriet, flippte er völlig aus.

Die gute Nachricht: Mel war nüchtern. Die Schlechte: Der Schauspieler hat eine unschöne Verbindung zu diesem Ort.

Denn 2006 wurde der "Braveheart"-Darsteller schon einmal an dieser Kontrollstation angehalten - damals allerdings ordentlich vollgetankt! Aber damit nicht genug:

Mel Gibson war damals so betrunken, dass er in antisemitische Hasstiraden verfiel, für die er sich dann wochenlang in sämtlichen Talkshows entschuldigen musste.

Dieser Ort rief wohl das schlechte Gewissen in dem Hollywoodstar wach und damit auch eine Portion Nervosität. Denn als der Polizist seinem Führerschein sehen wollte - den der Schauspieler dummerweise nicht dabei hatte - rastete Mel Gibson aus:

"Warum drangsaliert ihr mich so", soll er laut Nachrichten-Portal TMZ gebrüllt haben. "Ich hatte schon genug Ärger mit euch Cops!"

Um die erhitzten Gemüter etwas abzukühlen, ließen die Polizisten Mel Gibson mit einer Verwarnung weiterfahren.

Zum Glück - sonst hätte der Schreihals am Ende mal wieder etwas gesagt, was er später bereut hätte...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion