Melanie Müller schmuggelte Liebeskugeln ins Dschungelcamp

Melanie Müller schmuggelt Liebeskugeln ins Dschungelcamp

31.01.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Menne

Das gab es in der zehnjährigen Geschichte des Dschungelcamps wohl noch nie. Eine Teilnehmerin schafft es trotz strenger Vorab-Durchsuchung, einen privaten Gegenstand ins Camp zu schmuggeln und fliegt damit ganze 14 Tage lang nicht auf.

Gelungen ist dieses Kunststück Melanie Müller, die sich den Dschungel-Alltag doch tatsächlich mit Liebeskugeln versüßte. Ob das pinke Sexspielzeug aus ihrem Erotik-Shop stammt, verriet Melanie zwar nicht, aber eine bessere Werbung für ihren Online-Vertrieb hätte sich die Blondine wohl trotzdem kaum einfallen lassen können. Auch den passenden Werbe-Slogan hatte sie schon auf den Lippen. "Die machen so lustige Stimmung", lobte die Camperin ihre Geheimwaffe gegen den Dschungel-Blues.

Aber Melli wäre nicht Melli, wenn sie nicht auch an das Wohl ihrer noch verbliebenen Mitcamper denken würde. "Eigentlich müsste ich die ja Tanja geben, die hat so miese Laune", überlegt sie zunächst.

Doch als der Abschied von Winfried kurz bevor steht, entscheidet sich die Ex-Bachelor-Kandidatin um und überreicht spontan dem 68-Jährigen ihre heiligen Liebeskugeln. Schade nur, dass der Schauspieler dieses Geschenk nicht so recht zu schätzen weiß und es kurzerhand im Urwald-Boden verbuddelt. "Ich fühlte mich da so ein bisschen schmuddelig", erklärt er danach seine Unbehagen.

Tja Melli, da hättest du die Kugeln vielleicht doch lieber Running-Gag Tanja gegeben oder sie am besten einfach selbst behalten.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion