Melanie Müller: Brust-Panik

Melanie Müller: Silikon-Panik wegen Busen-Platscher!

20.06.2013 > 00:00

© RTL / Ruprecht Stempell

Sind ihre Silikonbrüste ein Risiko?

Am kommenden Freitag wird sich Melanie Müller (24) bei "Die Pool Champions" für RTL vom Sprungbrett ins kalte Wasser stürzen. Und das harte Training zeichnet die ehemalige Bachelor-Kandidatin. RTL gegenüber erzählt sie: "Ich hab mir den Kopf schon relativ oft auf dem Wasser aufgeklatscht, das tut schon weh. Den ein oder anderen blauen Fleck hat man dann schon."

Da fragt man sich doch besorgt, wie es bei den waghalsigen Sprüngen ihren Brüsten ergeht. Zweimal hat sich das Nacktmodel ihre Brüste, die sie selbst Ilse und Gerda nennt, vergrößern lassen. Auch wenn die heutigen Implantate sehr stapazierfähig sind, ist das Turmspringen nicht ganz ungefährlich. Ein Experte weiß: "Bei einem gewaltigen Stoß mit der Wasseroberfläche, kann es zum Implantatkapselriss kommen. Falls die Haut oberhalb dieses Implantats zu dünn ist, kann auch diese Haut reißen."

Das klingt ein bisschen gruselig und auch der Trainer von Melanie Müller zeigt sich besorgt: "Ich als ehemaliger Wasserspringer kenne es, wie es sich anfühlt, wenn man mal richtig eine Bauchlandung hingelegt hat. Dann ist man schon grün und blau am Bauch und im gesamten Brustbereich. Diesbezüglich sind so Sprünge vom Zehn-Meter-Turm eigentlich ausgeschlossen."

Das klingt alles nicht wirklich optimistisch, aber Melanie bleibt entspannt: "Also, ich hab mich vorher erkundigt und den beiden geht es gut, egal von wo ich springe. Ob ich vom 10 Meter einen Bauchklatscher mache, die purzeln mir nicht auf den Rücken, dass ich dann so aussehe wie so ein Kamel. Alles gut, also da passiert nichts."

Sie sieht offensichtlich keine Gefahr für Ilse und Gerda, sich jedoch schon ganz oben auf dem Siegertreppchen: "Den Sieg hab ich schon direkt in der Tasche."

Na hoffentlich kann sie Ex-Bachelor Jan Kralitschka tatsächlich durch sportliche Höchstleistungen beeindrucken. Und nicht durch fliegende Silikonkissen.

Mit ihm scheint Melanie ja noch eine Rechnung offen zu haben.

TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion