Melissa Joan Hart und Ehemann Mark Wilkerson nach überstandener Grippe auf dem roten Teppich.

Melissa Joan Hart: „Kranke Männer sind so wehleidig“

13.03.2013 > 00:00

© Jason Merritt Getty Images

Nur fünf Monate nach der Geburt ihres dritten Kindes Tucker ließ sich Melissa Joan Hart in bester Laune auf dem roten Teppich blicken. Mit dabei hatte sie ihren Ehemann, Musiker Mark Wilkerson, der gerade eben die Grippe überstanden hat.

Dennoch strahlten die beiden um die Wette. Auch zu Zeiten, in denen ihre TV-Karriere ihren Höhepunkt hatte, etwa als Melissa Joan Hart als Hexe Sabrina zu sehen war, war die sympathische Schauspielerin nie dem Magerwahn verfallen. Schon immer verstand sie es, ihre Kurven zu betonen, so auch dieses Mal: Im blauen Minikleid mit Schleifengürtel machte Melissa eine gute Figur, und das, obwohl noch die letzten Schwangerschaftsgrämmchen zu erahnen waren.

Dabei war es bei der 36-Jährigen privat gerade turbulent: Kinder Mason (7), Brady (5) und der kleine Tucker haben sich die Grippe eingefangen. Da waren Krankenschwester-Qualitäten gefragt! Die drei Sprösslinge haben ihre Krankheit überstanden und sie danach gleich an den Vater weitergegeben: Auch Melissa Joan Harts Ehemann Mark Wilkerson kam in den Genuss der Zwangspause. Der litt dabei alle Frauen kennen es- wie ein echter Mann: "Männer sind schrecklich. Kinder lassen sich nicht unterkriegen - Männer schon. Du denkst, dass er noch nie zuvor in seinem Leben krank gewesen ist!", so Melissa Joan Hart in einem Interview mit dem "People"-Magazin. Und wie alle Männer sieht Mark Wilkerson die Sache natürlich ganz anders. "Oops! Der Ehemann wird nicht glücklich sein, wenn er das liest", twitterte der "Sabrina"-Star heute, nachdem der Artikel erschienen war.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion