Menowin Fröhlich

Menowin Fröhlich: Mega-Party trotz Krankenhaus-Schock

05.09.2015 > 15:08

© Getty Images

Menowin Feucht-Fröhlich - so oder so ähnlich lautete das Motto des "Promi Big Brother"-Zweiten in der Nacht zu Freitag! 

Auf dem „Michael Ammer Modelnacht Special“ feierte Menowin Fröhlich umgeben von prominenten Partygästen nicht nur den Release seiner Single "One step closer" sondern auch in seinen 28. Geburtstag hinein - und das, obwohl der Musiker noch am Morgen wegen eines akuten Magenleidens im Krankenhaus lag!

Wie die Bild berichtet, floss nur knapp einen Tag, nachdem Menowin blutspuckend in eine Klinik eingeliefert wurde, der Champagner in rauen Mengen.

Im Club "Pearl" ließ es sich der 28-Jährige nicht nehmen, mit seinen ehemaligen Container-Co-Insassen Michael Ammer (54) und Daniel Köllerer (32) ausgiebig und bis morgens um 5 Uhr auf seinen Ehrentag anzustoßen.

Es scheint, als wäre der Sänger, der im Pearl mit den Worten „Wir brauchen mehr Alkohol hier“ auf der Bühne für Stimmung sorgte, auf dem Wege der Genesung.

Und so bestätigte auch Menowin gegenüber der Bild: „Mir geht es schon viel besser als heute Morgen.“

Was allerings die Ärzte zu Menwoins selbstverordneter Schampus-Medikation sagen würden, ist eine ganz andere Frage.

Wie die Bild berichtet, soll der Musiker im Verlauf des Abends jedoch auch ab und zu zum magenschonenden Wasser gegriffen haben - anderes als sein Container-Buddy Daniel Köllerer. Bei dem Versuch, nach München zu fliegen, wurde der ehemalige Tennis-Profi am Morgen nach der Party als "fluguntauglich" erklärt und musste seinen Rausch bis zu einer späteren Maschine zwangsausschlafen.

Na dann, Prost!

TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis:
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis:
Lieblinge der Redaktion