Liefen hinter ihrem Rücken wirklich Chatflirts ab?

Mesut Özil: Christian Lell löscht Chatverläufe

15.10.2014 > 00:00

© Facebook/Mesut Özil

Mit einem Knall stellt Ex-Bayernprofi Christian Lell das Liebesleben von Mesut Özil und Mandy Capristo nicht nur auf den Kopf, sondern auch schwer infrage.

Er behauptet, dass zwischen seiner Ex-Freundin Melanie Rickinger und Mesut Özil etwas gelaufen sei, zeigt Auszüge von vermeintlichen Chats zwischen ihr und dem Nationalkicker, bei denen heiß geflirtet wird.

Sie sagt, dass sie Lell nie betrogen hat, bestreitet aber nicht die Echtheit, der Protokolle. Sie sagte:

"Der Vorwurf, ich hätte Herrn L. mit Herr Ö. betrogen, entbehrt bereits aus diesem Grund jeglicher tatsächlichen Grundlagen. Nichtsdestotrotz hatte Herr L. nicht das Recht, aus privaten Gesprächen zwischen Herrn Ö. und mir Passagen zu veröffentlichen. Dies wird ein juristisches Nachspiel haben."

Bestätigt sie damit, dass diese Protokolle echt sind?

Jedenfalls kam die Drohung bei Lell offenbar an. Der vermeintlich Gehörnte entfernt zwar nicht seine giftigen Kommentare, wohl aber die Chatprotokolle von seiner Facebook-Seite.

Bei all dem Frust, den der Ex-Kicker zeigt, scheint er doch den Rechtsstreit zu scheuen. Immerhin verletzt er mit seiner Veröffentlichung das Briefgeheimnis, dass nach § 202 StGB strafbar ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion