Familienkrieg bei Mesut Özil

Mesut Özil: Ist Mandy schuld am Familienzoff?

12.11.2014 > 00:00

© ATP/WENN.com

Mustafa Özil hat seinen Sohn Mesut Özil verklagt. Nun gibt er Mandy Capristo die Schuld am Familienzoff!

Bei dem heftigen Streit ging es um viel Geld. Der Vater des Fußballers hatte die Vermarktungsfirma wegen angeblich nicht gezahlter Provisionen verklagt. 630.000 Euro verlangte er. Bis im Oktober 2013 war er der Manager von Mesut Özil, verhandelte unter anderem den Millionen-Vertrag mit Arsenal London. Doch dann trennten sich die Eltern des Star-Kickers.

Mesut Özil zog die Konsequenzen und kündigte seinem Vater als Geschäftsführer der Özil Marketing GmbH. Nach der Klage konterte Mesut Özil und forderte seinerseits die Rückzahlung eines Darlehens über eine Million Euro.

Dass es zu diesem heftigen Streit kommen konnte, ist laut Papa Özil die Schuld von dessen Ex-Freundin Mandy Capristo. Er macht der Sängerin schwere Vorwürfe. Es sei ihr zu verdanken, dass die Familie auseinandergebrochen sei: "Seine damalige Freundin Mandy hat sich zwischen Vater und Sohn gestellt. Sie hat ihn verrückt gemacht. Und er war bis über beide Ohren verliebt in sie."

Inzwischen ist die Beziehung Vergangenheit, auch die Klagen sind laut Bild vom Tisch. Ein Verhandlungstermin im November wurde abgesagt, weil man sich außergerichtlich geeinigt habe.

Nun hofft er, dass endlich wieder Frieden einkehren kann, wie Mustafa Özil dem Express erklärte: "Das zählt jetzt nicht mehr. Die Zeit heilt alle Wunden. Er ist mein Sohn. Und ich bin sein Vater. Das ist ein Band, das man nicht einfach so zerschneiden kann."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion