Mesut Özil & Mandy Capristo: Am Handy Schluss gemacht

Mesut Özil & Mandy Capristo: Liebes-Aus per Telefon!

18.10.2014 > 00:00

© Facebook/Mesut Özil

Seit gestern ist das Liebes-Aus von Mesut Özil (26) und Mandy Capristo (24) offiziell, die Liaison des Fußball-Weltmeisters und der aktuellen "DSDS"-Jurorin Geschichte. Das Management der Sängerin bestätigte das Ende der Beziehung gegenüber der "Bild".

Nach "Bild"-Informationen servierte Capristo den Fußballer via Handy ab - als der sich mit Freunden auf einem Party-Trip in Las Vegas befand.

Die ehemalige "Popstars"-Siegerin hatte ihren Freund direkt nach Veröffentlichung der pikanten Chat-Verläufe mit einer Ex-Freundin des Fußballers Christian Lell (30) sofort zur Rede gestellt. Ein Freund des Paares gegenüber der "Bild": "Als er ihr die Sache nicht erkären konnte, hat sie Schluss gemacht."

Capristo soll bereits ihren Auszug aus dem gemeinsamen Haus in London organisieren, möchte angeblich wieder nach Deutschland ziehen. Eine Freundin: "Sie ist total fertig. Sie ist eine sehr empfindliche Frau, die immer an die Wahrheit glaubt." Capristo selbst wollte das Liebes-Aus gestern nicht kommentieren.

Özils Vater Mustafa (47) gegenüber der "Bild": "Wenn er die Beziehung zu Mandy beendet hat, respektiere und akzeptiere ich das. Mesut ist alt genug, so eine Entscheidung selbst zu treffen. Er ist jung, nicht verheiratet. Es wird nicht die letzte Beziehung in seinem Leben gewesen sein. Jeden Tag gibt es Trennungen, so ist das Leben. Das Thema Liebe habe ich aber ihm überlassen. Ich möchte als sein Vater einfach nur, dass er glücklich ist."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion