Micaela Schäfer fast in London verhaftet

Micaela Schäfer fast in London verhaftet

26.07.2012 > 00:00

Micaela Schäfer entblättert sich in der britischen Hauptstadt - dabei wäre sie sogar fast festgenommen worden. Die Nackt-DJane hat sich zur Eröffnung der Olympischen Spiele in London etwas ganz Besonderes ausgedacht, um die Spiele auf ihre ganz eigene Art zu eröffnen. Schäfer, die seit gestern morgen fünf Uhr in der Maske saß, um sich das knappe Outfit auf den Leib schneidern zu lassen, zog gestern Vormittag am Fuße der Londoner Tower Bridge blank und schockierte damit die anwesenden Passanten. Wie ein Augenzeuge des Geschehens gegenüber der Nachrichtenagentur WENN berichtete, rückte anschließend sogar die Polizei an, um die Deutsche vorläufig festzuhalten. "Sie haben ihr gesagt, dass sie sich nicht noch einmal ausziehen soll", berichtet der Fotograf, der hinzufügt: "Beim nächsten Mal könnte sie verhaftet werden." Bevor Schäfer nach Deutschland zurückkehrt, möchte sie jedoch zuvor noch dem berühmten Riesenrad London Eye und dem Big Ben einen Besuch abstatten. Während die Berufs-Nackte die Londoner mit ihrer Aktion zum ersten Mal mit nackten Tatsachen schockierte, ist der Anblick ihrer unverhüllten Oberweite in Deutschland kein Aufreger mehr. Erst vergangene Woche enthüllte sie die Wachsfigur des Formel Eins-Fahrers Sebastian Vettel im Berliner Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion