Micaela Schäfers Promi-Magazin "Hautnah!" floppte

Micaela Schäfer: "Hautnah" floppt

15.10.2013 > 00:00

© RTL II

Micaela Schäfer kann mehr als sich ausziehen. Das wollte das Nacktmodel, das mit "GNTM" ins Fernsehen kam, mit seinem eigenen Promi-Magazin beweisen. "Hautnah!" heißt die Sendung, passend zu Micaela Schäfer. Die erste Folge, in der sich Micaela Schäfer als Moderatorin versuchte, lief am Montag dieser Woche.

Aber "Hautnah!" veranlasste die Zuschauer nicht zum Einschalten, sondern zum Wegschalten, wie Quotenmeter.de berichtet. Nur 0,81 Millionen Menschen interessierten sich dafür, was Micaela Schäfer da so von sich gab.

Besonders viel Inhalt hatte "Hautnah!" im Gegensatz zu Micalea Schäfers Silikonbrüsten nicht. Viel gesehen haben wir beispielsweise von Mieke, einer Freundin des Berufs-Nackedeis. Die kann zwar nichts, möchte aber unbedingt berühmt werden. Lernen möchte sie das von der Expertin Micaela Schäfer, die demensprechend nicht nur die Sendung moderierte, sondern auch in den Clips zur Hauptperson wurde.

Höhepunkt der Show war wohl, wie Micaela Schäfer Mieke zum Schönheitschirurgen begleitete. Dort ließen sich beide Frauen die Brüste aufpumpen. Mieke zum ersten Mal, Micaela angeblich zum vierten Mal. Denn, so waren sie sich einig, wenn schon kein Talent, dann wenigstens einen großen Busen.

Außerdem zeigte Micaela Schäfer einen Fan von Harald Glööckler. Die Frau, die als Chantal vorgestellt wird, ist typisch für RTL2. Sie verehrte früher Daniel Kübelböck, ließ sich sogar sein Gesicht tätowieren. Nachdem die Phase vorbei war, wurde das über-tätowiert, das neue Tattoo ist die Krone von Harald Glööckler.

Gina-Lisa Lohfink bot ebenfalls keine interessante Geschichte, und es half nichts, dass diese "Hautnah!" am Tag vor der Ausstrahlung mit ihrem Ausraster gewollt oder ungewollt promotete.

Denn nur mickrige 3,8 Prozent Marktanteil bekam "Hautnah! Das Promi-Magazin" mit Michaela Schäfer. Dabei hätte es besser sein können. "Die Geissens" bereiteten den Sender gut vor. 1,73 Millionen Zuschauer hatte die Luxus-Familie. Nach den ersten Minuten von Michaela Schäfer schalteten die aber wieder weg oder ab.

Nach diesem Quotendesaster wird es wohl so schnell keine zweite Folge mehr geben. Dann kann Micaela Schäfer wieder das Hauptaugenmerk auf ihre Model-Karriere richten und sich an allen möglichen und unmöglichen Orten ausziehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion