Micaele Schäfer posiert nackt und in eindeutigen Posen im Video

Micaela Schäfer macht ihren Fans ein eindeutiges Angebot

06.11.2014 > 00:00

© Getty Images

Micaela Schäfer sorgt mit einem alles andere als jugendfreien Video und dazu passendem Songtext für Aufmerksamkeit im Netz.

Dass sie keine Probleme mit Freizügigkeit hat und sich auch gerne mal nackt ablichten lässt hat die DJane ja schon oft unter Beweis gestellt. Auch über ihre Sexualität spricht sie offen. Doch nun geht sie einen Schritt weiter und singt sogar darüber.

Ihre "Blasmusik" teilte sie mit ihren Fans auf Facebook und machte diesen ein unmoralisches Angebot. "Bock auf Blasen", fragt sie in die Runde. Mit diesem Satz, der auch die Aufmerksamkeit bekam, die sie provozieren wollte, promotet sie ihr neues Video - mit dem überaus passenden Titel "Blasmusik". Das Stück hat sie in Zusammenarbeit mit Finger & Kadel produziert.

Unter anderem heißt es in einem Ausschnitt: "Ich finde es voll geil zu blasen, ich tu' es gern und oft. Mit meinen prallen Lippen blas ich hart und auch mal soft. Magst Du es wie ich blase, dann geh ich auf die Knie und blas Dir voller Lust diese kleine Melodie."

Micaela präsentiert sich wie üblich komplett nackt, rekelt sich verführerisch zu der Musik und wie versprochen bläst sie. Auf einem Saxophone.

Dieser Post verfehlte seine Wirkung nicht - 13.000 Likes und tausende Kommentare sammelte sie. Warum sie das Video aber gerade Kay One widmete und ihn direkt fragte "Hey Kay One, heute Lust auf Blasen?" weiß man nicht. Allerdings schien es ihm gut zu gefallen, da er den Softporno gleich mit seinen Fans teilte.

Ob Micaela Schäfer wirklich so gut blasen kann, kann man sich im Video angucken...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion