Das Motto lautet: "Billig"

Micaela Schäfer und Gina Lisa: Zu „billig“ fürs Fernsehen

08.12.2013 > 00:00

© YouTube/Redcoon Deutschland

Micaela Schäfer, Gina-Lisa Lohfink, Julia Fljat und Jordan Carver waren schon immer dafür bekannt, sich gerne offen und freizügig zu präsentieren.

Doch der Auftritt des Vierergespanns im Werbespot von "Redcoon" war für die Fernsehzuschauer anscheinend zu viel.

Trotz zahlreicher Beschwerden weigerte sich der Elektronikanbieter, die TV- und Onlinespots zurückzuziehen, die provokant mit dem "Billig"-Image werben. Deshalb wurde das Tochterunternehmen von Media Saturn kurzerhand vom Werberat gerügt.

Dieser ist laut "Horizont.net" der Meinung, dass die Spots den Eindruck vermitteln, dass Frauen billig und leicht verfügbar seien.

Mit Konsequenzen müssen die Mädels selbst nicht rechnen, allerdings mit einer Menge Publicity. Und das dürfte bekanntlich keine der vier Damen sonderlich stören...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion