Micaela Schäfer will sich ihre Brüste noch mal vergrößern lassen

Micaela Schäfer will keine Kugel-Brüste wie Gina-Lisa

16.04.2013 > 00:00

© Getty Images

Micaela Schäfer (29) will in Hollywood durchstarten und deshalb hat sie beschlossen, noch einmal ordentlich an ihren Body rumschrauben zu lassen.

So künstlich wie die ein oder andere Kollegin will sie aber dennoch nicht aussehen.

Dabei sollen ihre Brüste im Vordergrund stehen. Die bekommen nochmals eine Vergrößerung.

"Sie sollen breiter und voller aussehen, aber nicht so kugelmäßig an mir dranhängen. Schließlich will ich keine zweite Gina-Lisa werden", erklärt Micaela Schäfer im InTouch-Interview.

Die Prozeduren verschiedener Eingriffe will die Nackt-DJane natürlich nicht ohne triftigen Grund über sich ergehen lassen.

Es winkt angeblich ein Casting für eine Neuauflage von "Baywatch". Die Einladung dafür soll La Mica bei der Elton-John-Oscar-Party bekommen haben.

Trotz so viel Einsatz, Micaela Schäfer hat ihre Grenzen. Sie möchte nicht alles mitnehmen, was der Beauty-Doc so zu bieten hat.

"Ich würde mir keine Rippe brechen lassen, nur um eine schlankere Taille zu haben. Und Po-Implantate kommen auch nicht infrage", gesteht das TV-Sternchen.

Neben den Brüsten will sie sich aber dennoch die Zähne richten und die Haare verlängern lassen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion