Michael Douglas freute sich über den Emmy.

Michael Douglas bedankt sich bei "Ehefrau"

23.09.2013 > 00:00

© Frederic J. Brown / Getty Images

Bei der Verleihung des Emmy, des wichtigsten Fernsehpreises der Welt, war am Wochenende viel los. Zahlreiche Promis kamen, um zu feiern und sich feiern zu lassen.

Neben Claire Danes und Jim Parsons durfte sich unter anderem auch Michael Douglas über einen Emmy freuen, den er, mit seinem goldenen Ehering an der Hand, entgegennahm.

Den Award bekam er als "Bester Hauptdarsteller". Im Drama "Behind the Candelabra" spielt Michael Douglas den schwulen Starpianist Liberace.

Zum fünften Mal war Michael Douglas für den Emmy nominiert und freute sich demensprechend, den begehrten Award zu erhalten. Außer Atem bdankte er sich bei allen Nominierten, besonders bei seinem Filmpartner Matt Damon. "Der Grund, warum ich hier stehe, bist du. Du verdienst die Hälfte von diesem Preis. Möchtest du die untere oder die obere Hälfte?"

Danach folgte einer der Überraschungsmomente des Abends: Michael Douglas sprach über seine Frau: "Ich möchte mich bei meiner Ehefrau Catherine für ihre Unterstützung bedanken!" Danach bedankte er sich bei seinen Kindern, wobei der Schauspieler mit den Tränen kämpfte.

Von Trennung oder schwerer Zeit sagte Michael Douglas kein Wort. Und wüsste man nicht, dass Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones derzeit eine "Beziehungspause" machen, so wäre es bei diesem Auftritt nicht aufgefallen. Es wirkte so, als wäre alles wie immer und Michael Douglas glücklich verheiratet.

Bei seiner gesamten Dankesrede gestikulierte Michael Douglas außerdem mit seiner linken Hand. An der glitzerte demonstrativ der goldene Ehering.

Vielleicht werden Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones tatsächlich zu einem der ersten Paare, bei denen eine Pause tatsächlich nur eine Pause ist. Ein Liebes-Happy-End scheint bei ihnen definitiv nicht ausgeschlossen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion