Michael Fassbender: Aufgeklärte Eltern

Michael Fassbender: Aufgeklärte Eltern

13.03.2012 > 00:00

Michael Fassbender hat sich seinen aktuellen Film "Shame" gemeinsam mit seinen Eltern angesehen und verriet jetzt, dass ihn die Nacktszenen peinlicher waren als seiner Familie. Der Schauspieler spielt in "Shame" einen Sexsüchtigen und ist in einer Szene sogar nackt von vorne zu sehen. Während es ihm selbst unangenehmen war, als diese Szenen bei der Premiere über die Kinoleinwand flimmerten, hatten seine Eltern damit weit weniger Probleme, wie Fassbender jetzt gegenüber der Zeitschrift "Bunte" verraten hat. "Mein Vater saß bei der Premiere in Venedig neben mir und auch ein paar Freunde waren da", erklärte der Schauspieler. "Als es da zur Sache ging, bin ich in meinem Kinosessel immer weiter nach runtergerutscht." Zum Glück hatte Fassbender seine Familie jedoch schon einmal vorab vor den freizügigen Szenen gewarnt und war überrascht von den entspannten Reaktionen. "Ich hatte meinen Eltern und meiner Schwester schon vorher erzählt, dass es ganz schön hart zur Sache geht. Und sie meinten 'Mach ruhig dein Ding, das ist wichtig.'" Inzwischen haben auch seine Schwester und seine Mutter den Film gesehen und fanden ihn "umwerfend", wie Fassbender weiter verriet. "Außerdem sind wir doch alle erwachsen", grinste der Schauspieler abschließend. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion