Michael Fassbender versteht Aufregung um Nacktszenen nicht

Michael Fassbender versteht Aufregung um Nacktszenen nicht

04.01.2012 > 00:00

Michael Fassbender kann nicht verstehen, warum freizügige Szenen mit einem Mann noch immer einen Skandal hervorrufen - Frauen seien in Filmen schließlich ständig nackt. Der Schauspieler stellt in seinem aktuellen Streifen "Shame" einen Sexsüchtigen dar und musste dafür einige sehr freizügige Szenen drehen, wie er im Interview mit der Zeitschrift "GQ" jetzt verriet. "Mein Charakter hat keine Kontrolle über sein körperliches Leben. Er zieht los und tut es wieder, um diese Scham loszuwerden, und verdoppelt sie. Das ist ein Teufelskreis. Brandons Droge ist Sex. Es ist ein körperliches Verlangen." Trotzdem versteht Fassbender nicht, was an seinen freizügigen Szenen so skandalös sein soll. "Wenn ein Mann nackt und sein Penis im Bild zu sehen ist, ist das gleich eine ganz große Sache. Aber Frauen sind doch immer nackt in Filmen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion