Michael Jackson ist der meistverdienende tote Star

Michael Jackson ist der meistverdienende tote Star

26.10.2010 > 00:00

Michael Jackson ist zum meistverdienenden verstorbenen Star ernannt worden und hat im vergangenen Jahr mehr Geld verdient als Elvis Presley und John Lennon. Der King Of Pop, der im Juni vergangenen Jahres verstarb, nahm in den letzten zwölf Monaten posthum mit seinem Backkatalog und Merchandising-Verträgen 275 Millionen Dollar ein. Sein Konzertfilm "This Is It", der die Vorbereitungen für seine geplanten Comeback-Shows in London dokumentierte, spielte auch 250 Millionen Dollar an den Kinokassen ein. Jacksons Einnahmen waren höher als die Summe der Einnahmen der zwölf anderen toten Stars auf der Liste der US-Zeitschrift "Forbes", darunter Presley, der "Herr der Ringe"-Autor J.R.R. Tolkien, der "Peanuts"-Erfinder Charles Schulz und Beatles-Legende Lennon, die die Top 5 komplett machen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion