Michael Jackson: Sahen seine Kinder ihn sterben?

Michael Jackson: "Michael war gesund!"

02.10.2009 > 00:00

© GettyImages

Der plötzliche Tod des "King Of Pop" erschütterte die Welt. Ein neuer Obduktionsbericht beweist: Michael Jackson war bis kurz vor seinem Tod fast völlig gesund!

Einstichstellen an den Armen, Narben an Gesicht und Hals. Aber der Gerichtsmediziner ist sich sicher: Michael Jackson war bis kurz vor seinem Tod noch bei guter Gesundheit! "Michaels Gesamtzustand war in Ordnung", so das Fazit von Dr. Zeev Kain laut "AP". Bei einer Größe von 175 cm wog der Sänger 62 kg, laut dem Doktor ein normales Gewicht. Die Wichtigsten Organe waren im Großen und Ganzen gesund.

Beim näheren Lesen des Obduktionsberichts, der jetzt endlich veröffentlicht wurde, wird das Leiden des King of Pop jedoch deutlich: Arthritis, Lungenschäden die zur Kurzatmigkeit führten, Weißfleckenkrankheit an Händen, Gesicht und Hals. Auch die von Michael Jackson so gern unterschlagenen Schönheits-OPs finden sich in diesem Bericht säuberlich aufgelistet: Narben an Nasenlöchern, Ohren und Knien lüfteten seine gut gehüteten "Geheimnisse." Außerdem hatte Jackson nachgezogene Lippen und Augenbrauen, sowie einen tätowierten Haaransatz. Wahrscheinlich um die Spuren zu verdecken, die die schlimmen Brandwunden nach einem technischen Defekt beim Dreh eines "Pepsi"-Werbespots in den Achtzigerjahren angerichtet hatten.

Nichts davon sei jedoch lebensgefährlich gewesen. Die Todesursache von Michael Jackson bleibt daher, wie nun erneut vom Gerichtsmediziner bestätigt: eine akute Vergiftung durch das starke Anästhetikum Propofol. Das Mittel war Michael von seinem Leibarzt Dr. Conrad Murray gespritzt worden war. Die Ermittlungen gegen den Doc laufen noch...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion