Michael Jackson: Nach seinem Tod bleiben einige Fragen offen

Michael Jackson: Sein letzter Millionen-Prozess beginnt

02.04.2013 > 00:00

© gettyimages

Im Juni 2009 verstarb der King of Pop nach der Einnahme von Narkosemitteln, die ihm sein Arzt verabreicht hatte. Dieser wurde 2011 nach einem langen Prozess zu vier Jahre Haft verurteilt. Doch damit ist der Fall für die Familie von Michael Jackson wohl noch immer nicht abgeschlossen.

Nun startet der Prozess gegen den Konzertveranstalter AEG Live es geht um einen Schadensersatz in Millionenhöhe! Den Verantwortlichen wird vorgeworfen, aus reiner Profitsucht die Gesundheit des größten Popstars aller Zeiten aufs Spiel gesetzt zu haben. Denn angeblich war der Zustand Michael Jackson`s kurz vor der Konzert-Tournee bereits kritisch und instabil. Doch der Veranstalter nahm darauf keine Rücksicht darauf und wollte ohne Verzögerung den stressigen Zeitplan einhalten.

Möglicherweise wurde auch Michael`s Arzt in dieser Zeit unter Druck gesetzt und verschrieb seinem berühmten Patienten daher die Medikamente, die Jackson anschließend das Leben kosteten.

Auch die Kinder von Michael, Prince und Paris Jackson, sollen laut "dpa" als Zeugen bei dem Prozess auftreten. Hoffen wir, dass der Streit bald ein Ende findet und der Popstar in Frieden ruhen kann: Besonders für seine Kinder wäre es sicher das Beste!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion